Allgemeine Geschäftsbedingungen von DGBallett:

Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten zwischen DGBallett und sämtlichen Kunden. DGBallett kann die AGB jederzeit ändern oder ergänzen. Die neueste Fassung wird jeweils im Internet unter www.dimaballett.ch/Preise publiziert.

Bei Unwirksamkeit oder Unvollständigkeit einer Klausel dieser AGB bleiben alle anderen Bestimmungen bzw. der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen oder unvollständigen Klausel gelten die gesetzlichen Regelungen bzw. das von den Vertragsparteien übereinstimmend Gewollte. 

1. Vertragsabschluss, Zahlungsbedingungen 

Verträge (Bezahlung der Lektionen) zwischen DGBallett und den Kunden können wie folgt abgeschlossen werden:

Bei Besuch und Bezahlung einzelner Lektionen kann der Vertragsabschluss schriftlich mittels Ausfüllen einer Quittung, mündlich oder stillschweigend abgeschlossen werden. Die Gebühren für Einzellektionen sind bar oder per Twint bei Kursantritt zu bezahlen. 

Bei Abschluss eines Abonnements (10 oder 20 Lektionen) wird der Vertragsabschluss schriftlich mittels Ausfüllen einer Quittung abgeschlossen. Die Gebühren können bar, per Twint, e-banking oder per beigelegter Rechnung innerhalb 14 Tagen bezahlt werden.

2. Dauer

Die Abonnements sind zeitlich nicht limitiert. 

3. Rückerstattung

Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung von nicht besuchten Lektionen eines bereits bezahlten Abonnements. 

Können Kurse aus anderen Gründen (höhere Gewalt, Verhinderung des Tanzlehrers etc) nicht durchgeführt werden, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des bereits bezahlten Abonnements. 

4. Privatlektionen

Die Bezahlung erfolgt bar oder per Twint bei Beginn der Lektion.

5. Kursplan

Die Kurstage und Kurszeiten sind im Stundenplan festgelegt. Bei Vorliegen sachlicher Gründe ist die Verschiebung der Kurszeiten zulässig. Diese ist jedoch frühzeitig anzukündigen.

6. Haftung

Die Versicherung ist Sache d er Kunden. Körperliche Einschränkungen oder Verletzungen sind der Lehrperson vor Kursantritt zu melden. DGBallett haftet weder bei Diebstahl noch bei Unfällen in und um die Tanzschule. 

7. Urheber- und Eigentumsrechte

Alle Rechte an Choreografien und Schrittabfolgen etc., welche vom Tanzlehrer verwendet werden, gehören DGBallett. Gelernte Choreografien dürfen nicht weitergegeben oder weiterverwendet werden. 

8. Datenschutz

Die Daten aller Anmeldungen werden ausschliesslich zu Verwaltungszwecken genutzt. Kundendaten werden nicht weitergegeben.

Das Fotografieren und Filmen durch Kunden oder Besucher während des Unterrichts ist nicht gestattet. DGBallett ist berechtigt, in ausgewählten Fällen Foto- und/oder Videoaufnahmen für Marketingzwecke anzufertigen. Jede derartige Aufnahme muss dem Kunden vorab bekanntgegeben werden. Der Kunde hat der DGBallett Mitteilung zu machen, falls er keine Aufnahmen wünscht.

Die DGBallett Datenschutzerklärung ist entsprechend dem revidierten DSG angepasst. 

Datenschutzerklarung
PDF – 48.4 KB 96 Downloads